Hl. Messe mit Segnung des Med.-Szepters

Das Cosmas und Damiansfest war in der Zeitperiode 1429 bis ins 18. Jahrhundert die zentrale Identitätsstiftende Feier der damaligen Wiener Medizinischen Fakultät.

Nach mehr als 230 Jahren erfolgte, initiiert von Prof. Dr. Johannes Hainfellner und unterstützt von Dr. Erhard Busek, die Wiederaufnahme der Feier in Form einer Hl. Messe zu Beginn des Studienjahres 2013/14 mit Segnung des im Jahr 1615 vom Mediziner und damaligen Rektor Sigismund Geisler gestifteten Szepters der Medizinischen Fakultät.
Möge dieser Segen im Sinne des Spenders auf all die Menschen kommen, die mit diesem Szepter und dem Geist dahinter zu tun haben.

Circa 60 Menschen feierten unter der Leitung von Prof. Mag. DDr. Matthias Beck und Rektor Mag. Gerhard Gary die Hl. Messe, die durch den Chor der MedUni Wien unter der Leitung von Mag. Darko Pleli musikalisch gestaltet wurde.

Im Anschluss gab es eine gemeinsame Agape in den Räumlichkeiten der Bibliothek der MedUni Wien mit Möglichkeit zum Gespräch.

Eine Wiederaufnahme im kommenden Jahr mit Einbeziehung der Menschen anderer Konfessionen/Glaubensrichtungen ist bereits in Planung.